Produktmanagement

Produktfeatures schnell und einfach priorisieren

Gerade in der Produktentwicklung ergeben sich während des Entwicklungsprozesses zahlreiche Ideen und Verbesserungen, die genau betrachtet und priorisiert werden sollten. Nicht selten entsteht bei mangelnder Einstufung der Ideen ein verschwommenes Bild vom finalen Produkt, das wichtige Entwicklungsressourcen falsch bindet. In diesem Text zeigen wir, wie mithilfe der Impact-Effort-Matrix eine simple aber sehr effektive Einordung der Vorhaben gelingt.

Philipp Munzert
Philipp Munzert
05. Juni 2023
Produktfeatures schnell und einfach priorisieren

Was wird benötigt:

  • Rechteckige Post-its, wir mögen gelb
  • Sharpies (für Insider der Begriff für geeignete Stifte zum Beschreiben von Post-its) oder einfach gesagt, dicke Stifte zum Schreiben
  • Ein großes Blatt Papier (A1 oder noch besser A0) oder ein Whiteboard

Die Matrix erstellen und Items vorbereiten

Die Impact Effort Matrix ist ein spannendes und gleichzeitig einfaches Instrument, um eine Priorisierung von Aufgaben, Entwicklungstickets oder auch Meilensteinen während der Produktentwicklung anzugehen. Wie der Name schon sagt, handelt es sich dabei um eine 2 mal 2 Matrix mit den Achsen Aufwand und Einfluss. Um starten zu können, zeichnet man das Grundraster der Matrix auf ein großes Blatt Papier oder Whiteboard und deutet die Vierteilung durch Mittelachsen an.

Digital Exzellenz, in Dresden geschmiedet.

Copyright by krawall & wunder GmbH, 2024